Verpaarungen blau


  Den Farbenschlag-Blau zu züchten ist in verschiedenen Variationen möglich.Die Spalterbigkeit  ermöglicht diese Zucht.Man unterteilt die Hauptfaktoren in Blau,Schwarz und Weiß.Natürlich unterteilt sich das Ganze auf Unterfarben und es können hellere und dunklere Tiere fallen.Auf den Decken kann der Farbton auch in einem Gold, Rot -oder Bronceton sichtbar sein.(dies ist meistens das Ende der Zucht in blau)   a.)aus vollweiß x schwarz fallen theor.100%blaue Tiere   b.)aus blau x blau fallen die meisten blauen Tiere.Theor. kommen 50% blaue Tiere-25% Schwarze und 25% Vollweiße   c.)aus  schwarz x blau, 50% fallen 50% blaue    d.)aus vollweiß x blau, fallen 50% Blaue,die aus vollweiß x blau gezüchteten schwarzen Tiere haben meistens eine sehr gute Grundfarbe.   Das größte Problem für den Züchter von blauen Friesen,ist "Rost" auf den Decken,..zu helle Farbe..Zu dunkle Farbe,unregelmäßige und nicht gleichmäßiges blau,sowie starke Säumung.Nur strenge Selektion kann bei der Auswahl für die Zucht helfen.Bei zu hell gewordenen Tieren muß man den Mut haben einen passenden schwarzen Hahn(mit blauem Blut aus vorherigen Kreuzungen)einzustellen.Dabei sollten die Hennen im Hals und Hähne im Sattelbehang etwas dunkler, wie das restliche Gefieder sein.Die Federn sind hier Schmäler,haben dafür die dunklere Farbe.   Ein aufkommendes, großes Problem bei den Blauen sind die Startfedern,die den Körper oft zu kurz erscheinen lassen.Der Eindruck entsteht,daß vor allem bei Tieren blau x blau ,mit diesem Problem behaftet sind.Bekannte Züchter wie A.P.Visser und J.Hoogstra haben immer bei ihren blauen Zuchten,vollweiße Tiere zugegeben, um ein korrekte Startlinie zu erreichen.IMG_0265

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.