Topinaburpflanze

Vom Züchter zum Züchter

Die Topinaburpflanze und Grünkohl - ein vitaminreiches Grünfutter

Die Topinamburpflanze für die Geflügelzucht Die Grünfuttersuche an den Feldwegen sollte der Vergangenheit angehören. Die Geflügelzüchter tun sich und Ihren Tieren, in der heutigen Zeit, keinen Gefallen, wenn sie am Wegesrand stehende Brennesseln abschneiden und ihren Tieren verfüttern. Die Topinamburpflanze ist eine hervorragende und ertragreiche Futterpflanze und sollte in jedem kleinen Auslauf angeboten werden. Wo Hühner, Gänse oder Enten laufen, wächst in kleinen Ausläufen nichts Grünes mehr nach. Je nach Grösse des Auslaufes pflanzt man mehrere kleine Parzellen mit Topinabur und umzäunt diese bis zu einer Höhe von 60cm. mit Brettern (siehe Abbildung). Auf diese Einfriedung legt man grobmaschigen, straff gespannten Draht oder Baustahlgewebe. Die Tiere können dann die Teile der Topinamburpflanze, die herrauswachsen abfressen und ihren Bedarf an Grünfutter decken. Dadurch, daß der untere Teil der Pflanze geschützt ist, wachsen ständig neue blätter nach und die versorgung der Tiere ist für den ganzen Sommer gewährleistet.Wir alle wissen, wie wichtig in den Wintermonaten Grünfutter ist. Zur Vorbereitung auf die Zuchtsaison bietet die Verfütterung der aufgeweichten Knolle eine ideale Alternative. Pur oder vermischt mit Weichfutter wird die Vitalität und Kondition erhöht und die Fruchtbarkeit gesteigert. Sicherlich sind das Kriterien, denen man sich nicht verschließen soll. Ich hoffe, dass dieser kleine Beitrag besonders denen hilfreich ist, die nicht so grosse Ausläufe haben.

Grünkohl:
Auch Grünkohl ist eine gute vitaminreiche Winternahrung.
Zwischen dem 1.und 15. Juni gesäht,ergibt es ein abwechslungsreiches Winterfutter.
Die Langeweile in der lichtarmen, trüben Winterzeit, wird mit dem Anbieten dieses gesunden Grünfutters aufgehoben.Im Korb, am Strong, oder frischgerupft, ergibt es ein gutes Ausgleichsfutter bis in die Zuchtsaison hinein.
 

Illustration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.